Tragehilfe in Bermel

Heute gegen 22:15 Uhr wurden wir zu einer Tragehilfe nach Bermel alarmiert. Der bereits anwesende Rettungsdienst benötigte die Hilfe der Kameraden um einen Patienten sicher über eine steile Treppe zum Rettungswagen zu bringen. Zum Einsatz der Floriansjünger kam es jedoch nicht mehr, da der Patient letztlich vor Ort verbleiben sollte und kein Krankentransport durchgeführt werden musste. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Bermel und Nachtsheim, Wehrleitung und FEZ der VG Vordereifel sowie der Rettungsdienst.

Martinsumzug am 07.11.2020 fällt aus!

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Schutzmaßnahmen haben aktuell leider zur Absage unseres Martinsumzuges am 07.11.2020 durch die Ortsgemeinde Nachtsheim geführt. Damit verbunden fällt natürlich ebenfalls das anschließende Döppekoche-Essen im Feuerwehrhaus aus. Die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf am Martinsfeuer sollten wie bereits in den vergangenen Jahren an die Kinderkrebshilfe Bonn gespendet werden. Damit das in 2020 nicht ausbleiben muss, rufen wir die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, uns bitte trotzdem eine Spende für diesen Zweck zukommen zu lassen, die wir gerne nach Bonn weiterleiten werden. Spenden Sie bitte unter Angabe des Verwendungszwecks „Kinderkrebshilfe Bonn“ auf das Konto des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Nachtsheim e.V. bei der Volksbank RheinAhrEifel – IBAN DE69 5776 1591 0545 7712 00. Vielen Dank!

BMA-Alarm in Münk

Heute gegen 19:40 Uhr wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage einer Industriehalle in Münk alarmiert. Bei Erkundung stellte sich heraus, das ein Rauchmelder durch einen technischen Defekt den Fehlalarm ausgelöst hatte. Wir nutzten die Gelegenheit übungstechnisch um alle PA Träger nochmals auf die Brandmeldeanlage einzuweisen. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Münk, Nachtsheim und Boos, Wehrleitung, FEZ und ELW der Verbandsgemeinde Vordereifel.

BMA-Alarm in Münk

Am 29.09.2020 gegen 15 Uhr wurden wir zu einem Brandeinsatz nach Münk alarmiert. Dort hatte die neue Brandmeldeanlage eines ortsansässigen Unternehmens ihre Funktionalität unter Beweis gestellt und einen Feueralarm ausgelöst. Nach Eintreffen der Kräfte stellte sich heraus, dass eine Reinigungsmaschine in Brand geraten und so für die Alarmierung verantwortlich war. Unsere Kameraden nahmen einen Innenangriff unter PA vor, allerdings konnte das Gerät bereits von den Mitarbeitern mit einem Pulverlöscher abgelöscht werden. Die Maschine wurde ins Freie verbracht und das Gebäude mittels Lüfter von der Verrauchung befreit. Nach einer abschließenden Begutachtung mit der Wärmebildkamera konnte das Gebäude wieder an den Eigner übergeben werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Münk, Nachtsheim und Boos sowie die Wehrleitung, der ELW und die FEZ der Verbandsgemeinde Vordereifel.