Flächenbrand bei Kehrig

Um 19:07 wurde die Besatzung des Einsatzleitwagens zu einem gemeldeten Flächenbrand Nahe der Autobahn A48 bei Kehrig alarmiert.
Neben unseren Kamerad*Innen waren die Feuerwehren Kehrig und Kottenheim, das Tanklöschfahrzeug aus Ettringen, die Feuerwehreinsatzzentrale sowie Wehrleitung alarmiert.

Tagesübung

Am 02.07.2022 fand der Übungstag der Freiwilligen Feuerwehr Nachtsheim statt. Hier konnten die Kamerad*Innen mit Hilfe verschiedener Szenerien und Situation nochmals ihr Wissen und Können auffrischen und intensivieren.
An einem Rohbau galt es zuerst einen Kellerbrand zu löschen. Im Rahmen der Löscharbeiten kam es auch zu einem Atemschutznotfall. Hierbei mussten die Atemschutzgeräteträger*Innen eine/n verunglückte/n Kamerad*Innen aus dem Haus retten. Solche Notfälle können unterschiedlichste Hintergründe haben und verursachen zusätzlichen Stress, da beispielsweise die Ausrüstung und die neu auftretende Stresssituation eine Rettung zusätzlich erschweren. Beim Umgang mit der Notfalltasche muss jeder Handgriff sitzen und macht somit ein regelmäßiges Üben unabdingbar.
Im zweiten Übungseinsatz brannte der Dachstuhl des Gebäudes. Hier war nur ein Zugang mittels dreiteiliger Schiebleiter möglich. Über diese gingen die Kamerad*Innen mit zwei C-Rohren zur Brandbekämpfung vor. Nach kurzer Zeit konnte hier bereits „Feuer aus“ gemeldet werden.
Im technischen Bereich erfolgte später nochmals ein detaillierter Einsatz des noch sehr neuen Türöffnungssets. Ein Geschicklichkeitsspiel, bei welchem ein IBC ein Hindernis mittels der auf dem Fahrzeug verlasteten Geräte überwunden werden musste, bildete den Abschluss. Somit gab es verschiedenen Möglichkeiten und es entstand ein leichter Wettkampfcharakter unter den Gruppen, bevor es eine Stärkung für alle gab und der Tag langsam ausklang.

Vekehrsunfall an der Nordschleife

Pünktlich zur Eröffnung der diesjährigen Kirmes wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der B412 am Nürburgring waren auf Höhe des Streckenabschnitts Döttinger Höhe zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Insgesamt befanden sich drei Personen sowie ein Hund in den Fahrzeugen und waren eingeklemmt. Unsere First Responder übernahmen bei einem Insassen die Betreuung sowie Versorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Anschließend unterstützten sie mit weiteren Kameraden bei der Befreiung und dem Abtransport. Nebenbei wurde zudem u.a. der Brandschutz sichergestellt. Die Besatzung des ELW koordinierte die Funkabwicklung und weitere Führungsaufgaben.
Ebenfalls waren die Feuerwehren Herresbach, Baar und Virneburg als auch die Besatzung der FEZ in Kottenheim im Einsatz. Weiterhin mehrere Rettungsfahrzeuge, vier Hubschrauber, die Polizei, ein Tierarzt und ein Abschleppunternehmen.

Verkehrsunfall in Herresbach

In den Abendstunden alarmierte uns die Leitstelle Koblenz zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen nach Herresbach. Über die Art und Schwere der Verletzungen nichts genaueres bekannt. Ebenso gab es keine Informationen, ob sich die Personen noch in den Fahrzeugen befanden. Die Feuerwehr Herresbach konnte nach dem Eintreffen glücklicherweise Entwarnung geben. Aufgrund von Rock am Ring waren zudem schnell mehrere rettungsdienstliche Fahrzeuge vor Ort. Ebenfalls im Einsatz waren die Feuerwehren Baar und Virneburg, die Wehrleitung, die Besatzungen des Einsatzleitwagens sowie der Feuerwehreinsatzzentrale und die Polizei.