Rauchentwicklung in Gebäude – Ettringen

Am 19.04.21 wurde unsere ELW Besatzung zu einer gemeldeten „unklaren Rauchentwicklung im Gebäude“ nach Ettringen alarmiert. Als Ergebnis der Erkundung und eingängiger Kontrolle unter Atemschutz und Wärmebildkamera konnte ein defektes Mikrowellengerät als Ursache identifiziert werden. Nach erfolgter Belüftung des Gebäudes konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ettringen, Wehrleitung, FEZ und ELW der VG Vordereifel sowie die Polizei und der DRK Ortsverein Ettringen.

Ölspur in Anschau

Am Sonntag, 18.04.2021 wurden wir zu einem Gefahrstoffeinsatz nach Anschau alarmiert. Dort war es im Bereich der Dorfstraße zu massivem Ölverlust eines KfZ gekommen. Die Kameraden aus Anschau verhinderten schnell den Eintritt des Gefahrgutes in die Kanalisation und der Arbeiten konnten beendet werden. Seitens der Ortsgemeinde wurde eine Spezialfirma zur Beseitigung der Ölrückstände beauftragt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Anschau, Nachtsheim sowie die Wehrleitung der Verbandsgemeinde Vordereifel.

Gemeldeter Verkehrsunfall in Hausten-Morswiesen

Am Samstag, 03.04.2021 erreichte uns die Alarmierung „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, L83 Nettetal, Hausten-Morswiesen“. Unsere ELW-Mannschaft rückte umgehend mit dem stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde aus. Ein neueres Fahrzeugmodell hatte einen eCall-Notruf an die Leitstelle übermittelt. Bei Eintreffen der Kräfte wurde kein Verkehrsunfall vorgefunden, der Halter konnte jedoch aufgrund der übermittelten Fahrzeugdaten ausfindig gemacht werden. Dieser wurde wenig später unbeschadet mitsamt seinem intakten Fahrzeug aufgefunden. Somit war ein Eingreifen der Rettungskräfte nicht mehr erforderlich. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hausten-Morswiesen, Langenfeld, Ettringen und Volkesfeld, Wehrleitung, ELW und FEZ der Verbandsgemeinde Vordereifel sowie Polizei und Rettungsdienst.

Neues Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr Nachtsheim

Für eine freiwillige Feuerwehr ist es immer wieder ein ganz besonderes Ereignis im Terminkalender… ein neues Fahrzeug darf in Dienst gestellt werden. So dürfen sich unsere Kameraden jetzt an einem ganz besonderen, neuen Einsatzmittel erfreuen. „Die jüngsten Erfahrungen unserer Wehr mit Störenfrieden während Einsätzen haben uns einmal mehr aufgezeigt, dass wir auch in diesem Bereich tätig werden müssen“ berichten Wehrführer Marco Schüller und Stellvertreter Jürgen Deisen. In Zusammenarbeit mit der Kommunalverwaltung und dem Förderverein ist es gelungen einen sog. GWGB – Gerätewagen Gafferbelustigung anzuschaffen. Das Fahrzeug verfügt über eine eindrucksvolle Spezialausrüstung zur Betreuung schaulustiger Personen während Feuerwehreinsätzen. Neben dem 4.000 Liter Biertank mit automatischer Spirituosen-Zumischanlage ist ein Plasma-Brater sowie eine 8-Zonen-Turbotauch-Fritteuse an Bord. Auch an den Gaffer-Nachwuchs wurde gedacht. So gehören eine Zuckerwatte- und Popcornmaschine neben Liegestühlen und Stehtischen bereits zur Standard-Beladung. Auf dem Fahrzeug ist ebenfalls eine mobile Video- und Beschallungsanlage verlastet, um die Schaulustigen im rückwärtigen Bereich genauestens mit den neuesten Sensationsbildern und -berichten zu versorgen. „Wir freuen uns, den Menschen endlich nochmal etwas bieten zu können. Wer in einer Hand eine Bratwurst und in der anderen Hand ein frisch gezapftes Bier hält, der ist weit davon entfernt, die Rettungskräfte zu schubsen oder sie in der Ausübung ihrer Tätigkeiten zu behindern. Modernes Entertainment ist wichtiger denn je!“ so der stolze Wehrführer Marco Schüller.

Die Kameraden der Feuerwehr Nachtsheim wünschen allen einen schönen 1. April sowie trotz aller momentanen Umstände ein gemütliches Osterfest!

Bleibt alle gesund!

Eure Feuerwehr Nachtsheim